Kroatien – Einklarieren in Kroatien 2021

in Allgemein

Alles fließt, das gilt nicht zuletzt auch für die im Zuge des Einklarierens in Kroatien zu entrichtenden Gebühren, also die Kurtaxe und das „Permit“ (ehem. „Vignette“). Die Kurtaxe an sich kann ja schon seit letztem Jahr über das Portal „nautika.evisitor.hr“ bezahlt werden, neu ist seit heuer, dass beim Hafenkapitän nur mehr die „alten“ Tarife für das Boot und nicht mehr die „neuen“ Tarife pro Person bezahlt werden können. Die Tarife haben sich prinzipiell nicht geändert, eine Übersicht findest Du hier.

Über „Kurtaxe online“ kann man die Kurtaxe online bezahlen, und zwar – wie bisher – nach Bootslänge oder für tatsächlich an Bord befindliche Personen. Die Bestätigung über die entrichtete Kurtaxe bekommt man per e-Mail. Das ist echt super, damit erspart man sich den Weg zum Hafenkapitän, wenn man das „Permit“ („Vignette“) schon hat – also die Gebühr für die Benützung der kroatischen Hoheitsgewässer entrichtet ist.

Wenn man die noch nicht hat, dann kann man entweder

  • wie bisher den Hafenkapitän besuchen, was nicht nur einen Besuch bei eben diesem, sondern auch bei der nächst gelegenen Bank zur Einzahlung des Zahlscheines nach sich zieht, womit klar ist, dass sich das Einklarieren nicht mehr an den Öffnungszeiten der Hafenämter, sondern an den Banköffnungszeiten orientieren wird, oder
  • über diese Seite von SeaHelp das Permit online bestellen. Das kostet etwas Bearbeitungsgebühr und 3 – 4 Tage, man muss allerlei Dokumente hochladen (Seebrief, Versicherungsbestätigung, Lizenz des Skippers (?), …), und dann noch per Mail eine unterschriebene Vollmacht übermitteln, bekommt dann per Mail die Rechnung für das Permit und letztlich das Permit selbst. Der Prozess eignet sich also eher nicht für spontane Kurztrips, erspart aber jedenfalls nachhaltig den Besuch beim Hafenamt beim Einklarieren.

Bis zum Schengen-Beitritt erspart man sich aber nicht den Besuch bei der Polizei für den Grenzübertritt, also Passkontrolle und abstempeln der Crewliste. Seit 7.7.2020 muss man sich bei der Einreise außerdem online registrieren bzw. die Registrierungsnummer vorweisen, ohne Registrierung wird’s langwierig. Und was sonst noch bei der Einreise erforderlich ist, findest Du in unserem „Neulich, an der Grenze …“ Artikel heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 3 =