Einklarieren in Griechenland

In unserer beliebten Serie „Einklarieren in …“ geht es heute um Griechenland.

Hier hat sich ja in den letzten Jahren, also eigentlich genau 2019, mit der Einführung der „e-TEPAI“ allerhand getan. Es gibt jetzt ein mutiertes Stempelbuch („Deltino“), das nur mehr als „Permit“ dient. Das Abstempeln im Hafenamt ist damit Geschichte, war es aber eigentlich immer, weil sowieso die meisten Hafenämter für derartige Ablenkungen keine Zeit hatten.

Und dann ist da natürlich die seit Mai 2019 gültige TEPAI, also die „Recreational and Daily Tour Cruise Ships Fee“, die man, wenn man keine Gewalttour durch die unergründlichen Tiefen der griechischen Bürokratie erleben will, online, also elektronisch (daher das „e-„) erledigt. Dazu braucht man

Wenn man einmal den Eingang gefunden hat, ist das Ganze eigentlich ganz einfach:

  1. Zunächst musst Du Dich registrieren. Dazu brauchst Du neben einer e-Mail Adresse und einem Passwort auch noch die Nummer Deines Reisepasses oder Personalausweises. Wenn sich letztere ändert, dann musst Du Dich neu registrieren.
  2. Nach der Bestätigung Deiner Registrierung – Du bekommst ein Mail an die angegebene Adresse mit einem Link – geht’s ans fröhliche Formularausfüllen. Das Formular besteht im Wesentlichen aus 3 Kapiteln, und zwar den Informationen über das Schiff, die verantwortliche Person und die Aufenthaltsdauer in GR-Gewässern.
    Wenn Du – z.B. wegen fehlender Informationen, anderweitiger Aufgaben oder allgemeiner Ermattung – beim Ausfüllen des Formulars pausieren musst, kannst Du das Formular auch zwischenspeichern und Tage später weitermachen, der Edit-Button ist ganz rechts in der Liste der Formulare versteckt.
  3. Sobald Du auf „Submit“ (roter Button ganz oben) klickst, wird Dein Antrag abgeschickt. Das Wichtigste dabei ist der „Payment Code of relevant tax“ (scheint auch als „Administrative Fee Code“ bzw. „eParavolo“ auf), eine 20-stellige Zahl, die Du als Zahlungsreferenz in der Überweisung angeben musst. Die Bankverbindung findest Du im „Frequently Asked Questions“ Dokument (Frage 10.6), bzw. hier (ohne Gewähr): Recipient bank: BNGRGRAA (Bank of Greece), IBAN: GR1201000230000000481090510, als Empfänger gibst Du „AADE.gr“ ein.
  4. Einige Tage nach der Überweisung sollte auf dem Formular der „Payments – eParavolo Status“ statt „OPEN“ „PAID“ anzeigen. Dann druckst Du Dir das Formular aus, und bringst es beim Einklarieren mit den Bootspapieren zum Hafenkapitän. Manche Hafenkapitäne sollen auch den Überweisungsbeleg sehen wollen, das kann ich aber nicht bestätigen. Schadet jedenfalls nicht, den auch mitzuhaben.

Seit Juni 2020 muss man sich bei der Einreise nach GR mit dem „Passenger Locator Form“ (PLF) registrieren, für die Einreise über See mit „leisure boats“ ersetzt aber die Crewliste das PLF und ist daher NICHT vorher auszufüllen. Die Crewliste allerdings solltest Du per Mail min. 6 Stunden vor der Einreise an das Hafenamt („Port Police“) schicken, bei dem Du einklarieren willst, mehr dazu unten. Gib zu jedem Crewmitglied auch die Handynummer an. Ein auf Excel basiertes Formular für die Crewliste findest Du übrigens hier. Die offiziellen „Guidelines for the prevention and management of COVID-19 cases on board private leisure boats after the lifting of restrictions against the spread of the COVID-19 pandemic“ findest Du hier. Die Einreise von Albanien oder der Türkei am Seeweg per Boot ist übrigens nicht erlaubt.

Das Mail mit dem Betreff „Notification of Entry – Bootsname“ sollte folgende Informationen enthalten:

  • Name und Art des Bootes
  • Herkunftsort
  • Anzahl und Nationalität der Personen an Bord
  • Einklarierungshafen und ETA
  • Beilagen:
    • Crewliste (siehe oben)
    • Register-Dokument (Seebrief)
    • Versicherungsbestätigung

Es gibt leider keine über das Internet zugängliche Information, in der der konkrete Inhalt des Mails beschrieben wird. Auf den obigen Inhalt habe ich mich mit dem Hafenpolizisten in Korfu Stadt geeinigt. Die Hafenpolizei ist übrigens – entgegen den Angaben fast aller Hafenführer – im neuen Hafen fast am W-Ende des Hafenbeckens, vom alten Stadthafen fast 2,5 km entfernt. Die Mailadresse des Hafenamtes Korfu lautet kerkyra@hcg.gr.

Du wirst kontaktiert und über den weiteren Ablauf informiert. Die € 15,- kannst Du direkt bei der Hafenpolizei in bar bezahlen, oder überweisen. Das alte „Dekpa“ gibt es nicht mehr, Du bekommst einen trivialen Einzahlungsbeleg als Bestätigung über die Erledigung der Formalitäten.

Viel Spaß beim Einklarieren in Griechenland und
καλό ταξίδι (kalo taxidi, also gute Reise)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − 2 =